SELH - Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid Herscheid AöR

Aktuelles

E-Auto

E-Auto

22.07.2024

Wir haben Nachhaltigkeit im Fokus: unser neustes E-Auto ging in Betrieb.

Seit Juli 2021 tauschen wir auslaufende Benziner sukzessive durch vollelektrische Fahrzeuge aus. Jetzt fahren wir schon mit vier Fahrzeugen voll elektrisch.

Gebührenerstattung durch OVG-Urteil aus 2022

Gebührenerstattung durch OVG-Urteil aus 2022

08.07.2024

Mit Urteil vom 17.05.2022 – 9 A 1019/20 – ist das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG NRW) von seiner langjährigen Rechtsprechung zur Einbeziehung kalkulatorischer Kosten in die Gebührenkalkulation (Rechtsgrundlage: § 6 Kommunalabgabengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (KAG NRW)) abgewichen. Die Gebühren für die Stadt Lüdenscheid und die Gemeinde Herscheid wurden daher auf Basis des Urteils und der Neufassung des KAG NRW neu berechnet und die entsprechenden Gebührensatzungen im Dezember 2023 beschlossen und in Kraft gesetzt.

 

Alle Gebührenpflichtigen, die einen gültigen Widerspruch eingelegt haben, erhalten in den nächsten Tagen korrigierte Entwässerungsgebührenbescheide. Die Erstattungen erfolgen auf die entsprechenden Konten. Die Beträge variieren individuell und sind abhängig von der Höhe der zuvor gezahlten Gebühren.

 

Für weitere Informationen zu den Gebühren im Allgemeinen und Fragen zu den Erstattungen im Einzelfall stehen wir Ihnen gerne unter unserer Gebührenhotline 02351-6632100 oder unter gebuehren@selh.de zur Verfügung.

Ins Klo dürfen nur Fäkalien und Klopapier!!

Ins Klo dürfen nur Fäkalien und Klopapier!!

11.06.2024

Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass ins Abwasser nur Klopapier darf.

Andere Produkte (z. B. Feuchttücher, feuchtes Klopapier, Zeitung, Küchenrolle, Papiertaschentücher. usw) dürfen nicht über die Toilette dem Abwasser zugeführt werden. Sollten Sie diese Prokukte anstelle von Klopapier benutzen, gehören sie anschließend in den Abfall.

Klopapier löst sich relativ schnell auf, andere Stoffe nicht. So kommt es schnell zu Verstopfungen auch in Ihrer Anschlussleitung. Diese können zum Rückstau von Abwasser in ihre Wohnung führen. Die Reinigung ist aufwendig und kostspielig.

Weiters zu diesem Thema finden Sie unter 7 Dinge, die nicht in die Toilette dürfen

 

Verwaltungsrat beschließt Gebührensatzänderungen für die Jahre 2020, 2021 und 2022

Verwaltungsrat beschließt Gebührensatzänderungen für die Jahre 2020, 2021 und 2022

22.01.2024

Der Verwaltungsrat hat in seiner Sitzung am 14. Dezember 2023 die Gebührensatzungen mit den neuberechneten Gebührensätzen für die Jahre 2020, 2021 und 2022 beschlossen. Die Neuberechnung war aufgrund eines Musterprozesses am Oberverwaltungsgericht (OVG) NRW, bei dem es um die Gebührenkalkulation der Stadt Oer-Erkenschwick ging, notwendig. Rund 1.100 Widersprüche wurden von Gebührenzahlern aus Lüdenscheid und Herscheid eingelegt, die, um das weitere Verfahren abzuwarten, zunächst ruhend gestellt wurden. Nach dem Urteil im Mai 2022 und der Neufassung des Kommunalabgabengesetz (KAG) NRW im Dezember 2022 war erst im Laufe des Jahres 2023 eine rechtssichere Neuberechnung der Gebührensätze möglich.

 

Da alle Widersprüche einzeln geprüft, bewertet und anschließend beschieden werden müssen, wird die Erstattung für die Bürger, die Widerspruch eingelegt haben, noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. In Zusammenarbeit mit unserem Abrechnungsdienstleister Stadtwerke Lüdenscheid GmbH wollen wir alle eingegangenen Widersprüche bis spätestens 30. Juni 2024 bescheiden.

 

Wir danken allen für ihr Verständnis und ihre Geduld während dieses Prozesses.

 

Für weitere Informationen oder bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie dazu bitte unsere Gebühren-Hotline: 02351-6632100 oder per Mail an gebuehren@selh.de.

Warnung vor Kanalhaien - billige Haustürgeschäfte.

Warnung vor Kanalhaien - billige Haustürgeschäfte.

21.12.2023

Die SELH AöR hat erfahren, dass Personen im Lüdenscheider Stadtgebiet unterwegs sind, die vorgeben den Kanal untersuchen zu wollen, beziehungsweise eine Untersuchung des Kanals anbieten.

Wir weisen darauf hin, dass dies nicht im Auftrag der SELH AöR geschieht.

Lassen Sie sich bitte nicht überrumpeln oder zu etwas drängen.

Auch mit Telefon-Anrufe werden Bürger zu einer Kanaluntersuchung gedrängt. Wenn Sie zu Werbezwecken amgerufem werdem, ohne vorher eingewilligt zu haben, ist das rechteswidrig. (Vgl. Bundesetzagentur)

Eine Prüfung der Abwasserleitungen (vormals Dichtheitsprüfung - jetzt Zustands- und Funktionsprüfung) ist für alle Grundstücke generell nicht mehr verpflichtend. Nur bei Neu- und wesentlichen Umbauten ist eine Prüfung notwendig. Selbstverständlich bleibt es dem Eigentümer unbenommen die Anschlussleitungen prüfen zu lassen. Vorher sollte man sich jedoch mehrere Angebote einholen und die Untersuchung sollte den Vorgaben der Zustands- und Funktionsprüfung gem. den technischen Vorgaben der SüwVO Abw entsprechen. Alles dazu finden sie hier.

Im Anschluss einer Untersuchung lassen Sie sich bitte nicht vorschnell zu einer Sanierung etwaiger Schäden überreden. Es gibt häufig unterschiedliche Varianten der Instandsetzung. Auh hier sollten Sie sich mehrere Angebote erstellen lassen.

Die Verbraucherzentrale hat zum Thema „Kanalhaie“ einen kurzen Erklärfilm.

 

Abwechslungsreich und zukunftssicher

Abwechslungsreich und zukunftssicher

25.08.2023

Ausbildung bei uns...

Hier geht es zur Sonderausgabe ,,Ausbildung"

Link

Unser Imagefilm

Unser Imagefilm

05.06.2023

Hier gelangen Sie zu unserem Imagefilm: unter der Rubrik Über uns

 

Anpassung der Niederschlagswassergebühr

Anpassung der Niederschlagswassergebühr

14.04.2022